Ionisation

  • Negative Ionen – die „Vitamine der Luft”.
  • Unsere moderne Umwelt ist überladen mit positiven Ionen, die anregenden negativen Ionen sind dagegen meistens Mangelware.
    Dieser Zustand führt zu Stress und fordert uns körperlich und geistig.
  • Den optimalen Zustand findet man in der Natur zum Beispiel nach einem Gewitter, am Meer oder im Gebirge.
  • Wir erreichen durch unser Deckenionisationsmodul die Wiederherstellung einer frischen Raumluft.
  • Die Anzahl von negativen Ionen pro cm³ und Sekunde sind am Meer oder im Gebirge (ca. 5.000), an der Straße oder in geschlossenen Räumen (ca. 25 – 200). Unser Deckenionisationsmodul erzeugt dagegen ca. 5.000.000 negative Ionen pro cm³/sec.
  • Das Deckenionisationsmodul produziert durch Einlagerung von Elektronen in der Elektronenhülle der Sauerstoffmoleküle negativ geladene Ionon (Anionen).
  • Diese Anionen lagern sich an Staubpartikel, Bakterien und Pollen an. Diese werden dadurch schwerer als Luft und sinken zu Boden.
  • Die saubere Luft belebt die Körperzellen, erhöht die Sauerstoffaufnahme des Bluts und regt den Stoffwechsel an.




  • Decken-Ionisationsmodul
  • Ionenleistung:
    5.000.000 negative Ionen pro Nadel/cm³
  • 1 Spot bis Raumgrüße von ca. 15 m³
Decken-Ionisationsmodul Ionisation Darstellung
Messe - Aquanale, Köln Internorga, Hamburg