Anpassung

Das Wasserbett bietet eine außergewöhnliche Anpassungsfähigkeit. Durch das hydraulische Prinzip der Verdrängung wir der Auflagedruck absolut gleichmäßig verteilt. Man liegt in der Matratze und nicht auf dem Bett.

Druckverteilung im Wasserbett

Druckverteilung

Im Wasserbett liegt der Körper fast schwerelos mit minimalem Auflagedruck. Weil sich die Wassermatratze weich an jede Form des Körpers anpasst, sind Schultern, Nacken, Gelenke und Wirbelsäule entlastet. Damit liegen Sie automatisch in einer physiologisch richtigen Schlafhaltung – die Basis für entspanntes Liegen und tiefen, gesunden Schlaf.

Rücken

Kreislaufentlastung

Das Wasserbett entlastet den Kreislauf, weil es das Körpergewicht optimal trägt. Die Beine liegen höher als der Oberkörper, so dass das Blut leichter zum Herzen zurück fließen kann.

Rücken

Entspannung

Das Wasserbett entspannt die Muskulatur, entlastet die Wirbelsäule und die Bandscheiben. Die Wärme hilft bei rheumatische Beschwerden und Muskelschmerzen.
Messe - Aquanale, Köln Internorga, Hamburg